Was ist der Sinn des Lebens ?



Du machst und tust, bist dauernd in Rotation und irgendwann kommst Du an diesen Punkt, wo’s im Leben nicht mehr vorwärtsgeht. Wie sehr Du dich auch anstrengst, Du hast das Gefühl auf der Stelle zu treten und die Zeit vergeht aber das Leben steht still.

An diesem Punkt fragt man sich oft nach dem Sinn des Lebens.

  • Warum mache ich das Alles?
  • Wofür mache ich das Alles?
  • Was bringt mir das?
  • Wo wird mich das Leben hinführen?
  • Will ich überhaupt noch weitermachen?

Dieser Punkt der Resignation tritt meistens bei ausbleibenden Erfolgserlebnissen auf. Wenn man verstärkte Anstrengungen unternimmt, krampfhaft versucht etwas zu erreichen aber der Erfolg ausbleibt. Wenn man nicht auf sich acht gibt, ist man von einem Burnout nicht weit entfernt.

Eventuell erwartest Du zu viel und dir genügt der „Kleine Erfolg“ nicht. Zu zweifelst, ob Du Deine Ziele zu hoch gesetzt hast und es eventuell nicht bringst. Vielleicht bist Du ja gar nicht so gut, wie Du immer dachtest.

Manchmal haut einem das Schicksal gnadenlos in die Fresse. Vielleicht muss das so sein, als Schutzmechanismus vor Überlastung – bzw. das man merkt, dass man den falschen Weg eingeschlagen hat.

Doch gibt es den falschen Weg? Kann man sich in etwas verrennen? Obwohl andere sagen man soll nicht aufgeben und durchhalten?

Ja was denn nun?

Die Frage lautet also nicht, was ist der Sinn des Lebens, sondern die Frage richtet sich an Dich:

Was ist der Sinn Deines Lebens ?

Ich konnte bisher beobachten, dass für viele Menschen der Sinn des Lebens im erreichen unterschiedlicher Ziele liegt – Z.B, die folgenden in beliebiger Reihenfolge:

  • Heiraten und Familie gründen
  • Party feiern
  • Wunschauto der Oberklasse
  • Reichtum und Vermögensaufbau
  • Wohnen in einem Haus
  • Reisen um die Welt
  • Sexuelle Erfahrungen
  • Wissenschaftliche Erkenntnisse
  • Titel / Abschluss erreichen

Es ist klar, dass sich die Prioritäten der Ziele im Verlauf des Lebens verändern. Wir entscheiden selbst, worauf wir den Fokus unseres Lebens lenken. Doch egal wie wir uns entscheiden, wichtig ist dass wir wissen wofür wir Leben und was uns antreibt. Denn das Erreichen der selbst gesetzten Ziele bedeutet Erfolg und der löst bei uns das Gefühl des Glücks aus, was uns wiederum Motivation fürs Weitermachen gibt.

Tip: Nehme Dir paar Stunden Zeit für Dich, an einen Ort, wo Du ungestört nachdenken kannst und stelle Dir die folgenden 7 zentralen Fragen:

  1. Was will ich?
  2. Wann hätte ich ein Glücksgefühl?
  3. Was motiviert mich?
  4. Was war in meinem Leben positiv?
  5. Was war in meinem Leben negativ?
  6. Was will ich ändern?
  7. Was werde ich als nächstes tun?

Die letzte Frage ist am wichtigsten. Denn bei allem Grübeln über unsere Lebenssituation müssen wir schauen, das wir ins „Tun“ kommen. Also uns konkrete Ziele setzen und diese auch angehen. Denn von selbst wird sich in unserem nix in die Richtung verändern, wie wir es uns wünschen.
Wichtig bei der Zielsetzung ist, das unsere Ziele im realistisch erreichbaren Bereich liegen. Jetzt gibt es Menschen die sich gerne überschätzen bzw. unterschätzen. Das stellt sich dann in der anschließenden Erfolgskontrolle heraus. Es ist also nicht schlimm seine Ziele nicht zu erreichen, man muss sich nur in regelmäßigen Abständen fragen, warum es nicht geklappt hat. Also was wir ändern müssen um es zu schaffen. Dieser Prozess ist nicht schlimm und ist auch kein Versagen. Wenn wir aufgeben alles hinschmeißen und uns nicht nach dem warum fragen, dann haben wir versagt.
Wenn wir aber mit den Bemühungen aufhören etwas zu Erreichen, was wir in unseren Augen lange genug versucht haben und erkannt haben, das es nicht unser Weg ist, dann haben wir eine weise Entscheidung getroffen um uns nicht ins Unglück zu verrennen.
Do dies kannst auch nur Du alleine Entscheiden, ob Du Deinen Weg weitergehst oder nicht. Mache bitte nicht das Schicksal oder sonst wen dafür verantwortlich, was aus Deinem Leben wird. Es liegt in Deiner Hand. Manche Menschen mögen bessere Ausgangsbedingungen wie ein Elternhaus oder eine Schulbildung haben, der Rest liegt trotzdem in Deiner Hand.


1 Gedanke zu „Was ist der Sinn des Lebens ?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *